Aktuelle Meldungen

Hallo, mein Name ist Fee. Ich bin 10 Jahre alt und gehe in die Klasse 5 B. Ich weiß noch sehr genau, wie aufgeregt ich an meinem ersten Tag im AEG war. Was würde mich erwarten?  Alles war neu: Die große Schule mit vielen Räumen, neue Schulfächer, neue Mitschüler und neue Lehrer. Am Anfang habe ich noch die Räume gesucht: „Wo war nochmal der Bio-Raum? Ach ja, A 120!“  Doch nach kurzer Zeit war das kein Problem mehr.

Wir sind eine tolle Klasse und die Lehrer sind sehr nett.  Auch die älteren Schüler sind meistens hilfsbereit. Die neuen Fächer, wie Biologie, Geschichte und Erdkunde, finde ich sehr interessant. Man kann zwischen vielen AGs wählen. Ob Sport, Musik oder Naturwissenschaften, für jeden ist etwas dabei. Nur schade, dass es für die Unterstufe keine Theater-AG gibt.

Die Pausenhalle ist sehr schön. Auf dem Schulhof könnte es mehr Spielgeräte geben, damit man sich in den Pausen beschäftigen kann. In der Mediathek stöbere ich in Büchern herum.
Das Essen in der Mensa ist sehr lecker. ( Naja, meistens jedenfalls ) Es ist sehr praktisch, dass Sporthalle und Schwimmhalle gleich neben der Schule liegen. So haben wir keine langen Wege.
Die Baustelle stört mich nicht besonders. Nur wenn wir das Fenster öffnen, hören wir etwas Lärm. Wenn dann alles fertig ist, haben wir die modernste Schule in Hameln.

Am AEG wird viel Musik gemacht. Das finde ich finde ich super!  Seit zwei Jahren spiele ich Klavier und nun lerne ich in der Bläserklasse auch noch Klarinette. Das macht Spaß!

Ich bin schon gespannt auf die nächsten Jahre hier: neue Sprachen lernen, Arbeiten mit dem Notebook usw. Ganz besonders  freue ich mich auf die Klassenfahrt in der 6. Klasse. Wir fahren auf einen Bauernhof.

Das AEG ist eine tolle Schule und ich fühle mich hier sehr wohl!

Eure Einsteinerin Fee

Am ersten Montag nach den Herbstferien gab es gleich etwas ganz Neues am AEG: Die Ausstellung "Gradwanderung" wurde pünktlich um 10 Uhr in der Aula eröffnet. Die Eröffnung nahmen vor (auf dem Foto von links nach rechts): Bürgermeister Thomas Meyer-Hermann, AEG-Schulleiter Christian Schmidt, Dr. Annika Mannah (Leiterin Deutsche KlimaStiftung), Lothar Nolte (Geschäftsführer Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen) und Tobias Timm (Geschäftsführer Klimaschutzagentur Weserbergland).

Bildnachweis: © Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, Fotograf Franz Bischof

 

Seit mittlerweile 30 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen dem AEG und der Alton School  (bis zum Schuljahr 2016/2017 noch Alton Convent School) – Grund genug dieser Verbindung anlässlich des 45jährigen Bestehens unseres Gymnasium ein Projekt zu widmen. In diesem beschäftigten sich ehemalige sowie derzeitige Teilnehmerinnen der Briefaustausch-AG und der Austauschbesuche mit der britischen Lebensweise (Essen, Traditionen/Feiertage, Schulleben).

Im Rahmen des Projekts „Das grüne AEG“ engagierten sich 40 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5-11 für den Arten- und Biotopschutz. Zielobjekt war die Streuobstwiese hinter unserem Lehrerparkplatz, die in den letzten Jahren durch die natürliche Sukzession zunehmend verbuscht ist.

Eine tolle Woche ging mit einem großartigen Präsentationstag zu Ende: Am 22. September feierte das Albert-Einstein-Gymnasium in der Stadt und am Schulzentrum Nord seinen 45. Geburtstag. dabei wurden die Ergebnisse der Projektwoche vorgestellt und aufgeführt, gab es Aktionen auf dem Pferdemarkt und in der Schule.

Zum Seitenanfang