Am heutigen Tage gingen die Schüler/innen der 5. Klassen mit ihren Klassenlehrern bzw. ihren Klassenlehrerinnen in den Schrebergarten der Garten-AG vom Albert-Einstein-Gymnasium, um die „Jahrgangsbäume“ zu pflanzen. Dies ist eine Tradition, die jeder neu eingeschulte Jahrgang durchführt.

 


Eigentlich waren es dieses Jahr keine Bäume, sondern drei Johannisbeersträucher, da es auf der Streuobstwiese der Schule (vorheriger Pflanzort) z.Zt. keinen Platz mehr für weitere Bäume gibt.
Für den feierlichen Akt hatte jede Klasse etwas vorbereitet: Zuerst sagte die 5F ein selbstgeschriebenes Gedicht über eine Obstplantage auf. Die 5FL trug anschließend ein englisches Gedicht, welches ebenfalls von Obst handelte, vor. Schließlich folgte die Bläserklasse (5B), die auf ihren Instrumenten zwei Stücke spielte.
Endlich war es soweit! Die Klassensprecher sowie Klassensprecherinnen halfen, den Johannisbeerbusch ihrer Klasse zu pflanzen. Denn jede Klasse bekam eine andere Farbe der Beeren: Die 5F rote, die 5FL weiße und die 5B schwarze. Schlussendlich wurde das Jahrgangsschild dazu gesetzt und wir gingen zurück in die Schule.
Wir hoffen, die ersten Beeren bald ernten und essen zu können.

Merle Söchting (5F), Julian Binko (5F), Bearb. Linus Sturm (5B)

Zum Seitenanfang