Mit dem zentralen Ziel, die Berufsorientierung am Albert- Einstein-Gymnasium weiter zu stärken und der Bildungs- und Berufswegeplanung größeren Raum zu geben, wird derzeit ein neues Konzept zur Berufsorientierung erarbeitet.

Mit der Vereinbarung zur Zusammenarbeit mit der IHK, der Dr. Paul Lohmann GmbH KG, der Volksbank Hameln- Stadthagen sowie dem Unternehmensberater Klaus-Peter Wennemann, wurde nun ein weiterer Baustein für einen erfolgreichen Übergang unserer Lernenden von der Schule in die Arbeitswelt gelegt. Neben dem Entsenden von Ausbildungsbotschafterinnen und Mentorinnen, Betriebserkundungen, Lehrkräfteschulungen und Bewerbungstrainings wird auch die Arbeit der Schülerfirma maßgeblich von dieser Kooperation profitieren, freut sich Schulpatin Anne-Kathrin Borchers: „Die Unterstützung der jungen Unternehmerinnen und -unternehmer durch Wirtschaftspaten, die mit ihrem Expertenwissen gezielt die Umsetzung der Geschäftsidee voranbringen, motiviert die Jugendlichen und bereichert die Arbeit innerhalb der Schülerfirma ungemein.“

 

Zum Seitenanfang