Eine Plexiglasscheibe erhitzen und zu einem Winkel von 75° abknicken, eine Solarzelle und ein Amperemeter einbauen und dann noch Zentimeter für Zentimeter die Länge eines Drahtes so anpassen, dass die Anzeige stimmt. Fertig ist ein Gerät, das die Sonnenstrahlung in Watt pro Quadratmeter anzeigt.

Der abschließende Rundgang durch das Institut beginnt auf dem Dach. Einen tollen Ausblick haben die Wissenschaftler von dort.
"Das war ein gelungener Auftakt." finden Mika, Ramon und Max. Sie sind die ersten drei Schüler des AEG, die den Weg zur Forscher-AG gefunden haben. Jeden Freitag Nachmittag treffen sich interessierte Schüler in dieser AG am Schiller-Gymnasium unter der Anleitung von HerrnDr. Kajari und Herrn Schroth und bereiten sich auf das "German Young Physicists´ Tournament" vor.
Noch können Kurzentschlossene einsteigen. Dazu bitte bei Herrn Mortzfeld oder Herrn Grave melden.

Zum Seitenanfang