Die diesjährige Landesfachtagung der Europaschulen in Niedersachsen Ende Februar im Park-Hotel Soltau hatte vor allem die bevorstehenden Wahlen zum Europäischen Parlament zum Inhalt. In Kurzvorträgen stellten Kandidaten der Parteien ihre Programme für die Europawahlen vor, außerdem gab es eine Podiumsdiskussion der Kandidaten.

In vier anschließenden Workshops wurden Kampagnen zur Europawahl von verschiedenen Institutionen und Vereinen vorgestellt. Das Albert-Einstein-Gymnasium war durch Cord Wilhelm Kiel und Dr. Matthias Loeding auf der Landestagung vertreten. Jan Storre, Fachberater an der Regionalabteilung Lüneburg, referierte zudem über Chancen und Herausforderungen des bilingualen Unterrichts. Dr. Matthias Loeding, der sich im vergangenen Jahr um die Mitgliedschaft unserer Schule im Netzwerk Europaschulen Niedersachsen e.V. gekümmert und auch privat eine Spende von 100 Euro an den Verein entrichtet hatte, wurde auf der Mitgliederversammlung besonders gewürdigt. Cord Wilhelm Kiel, Mitglied des Landesvorstands der Europa-Union, berichtete als Leiter eines der Workshops nicht nur über die Aktivitäten der Europa-Union in Niedersachsen zur Europawahl, sondern stellte auch Materialien und Rezepte für den Unterricht zu diesem Thema vor. Kiel und Loeding knüpften erneut viele Kontakte und resümierten beide, wie wichtig ein Europacurriculum sowie eine intensivere Koordination der vielen europabezogenen Projekte für die weitere Intensivierung der Europabildung an Schulen wären.

Cord Wilhelm Kiel

Zum Seitenanfang