Aktuelle Aktivitäten - Französisch

Die Woche nach den Osterferien ging für einige von uns gut los. Vier Schüler aus unserem Französisch- LK hatten die Möglichkeit vom 24.4.17 -28.4.17 an der Drittortbegegnung des französischen, polnischen und deutschen KINEMA- Projektes 2016/17 in Osnabrück teilzunehmen und so einen interessanten und ereignisreichen Abschluss zu haben.

Die Reise nach Frankreich verlief reibungslos, alle Züge waren pünktlich und die Stimmung hätte nicht gelöster sein können. Mit 320 km/ h brachte uns der ICE zum Gare de l'Est, wo uns die Franzosen freundlich in Empfang nahmen.

Heute (Mittwoch) morgen konnte das organisierte Sportspieleturnier auf dem Schulhof aufgrund des regnerischen Wetters leider nicht stattfinden, aber auch in Paris ist man flexibel und so wurde in gemischten Mannschaften Uno, Time's up und au loup-garou gespielt.

Morgen, wenn wir den Eiffelturm erklimmen und uns die Pariser Sehenswürdigkeiten von der Seine aus angucken, soll das Wetter besser werden.

C'est nous! Un grand bonjour de la capitale.

Am Donnerstag standen eine Bootstour auf der Seine und der Eiffelturm auf dem Programm.

Quelle belle vue après une matinée dans le brouillard!

Von der Seine aus konnten wir schon den Louvre, das Musée d'Orsay, Notre-Dame und die kleine Freiheitsstatue bestaunen. Nach einem kleinen Picknick wurden die 710 Stufen bis zur zweiten Etage mutig erklommen.

La plupart a même  pris l'ascenseur pour rendre visite à Gustave Eiffel dans son bureau au troisième. Vendredi, on est descendu dans l'Empire de la mort.

Wir bewegten uns wie die Maulwürfe in ihren Gängen umgeben von unzähligen Totenschädeln. Gepicknickt wurde auf einer der Seinebrückenehe wir am Nachmittag die Impressionisten im Musée d'Orsay besichtigten. Das ehemalige Bahnhofsgebäude beeindruckte mit seinen goldenen Uhren und dem hohen Gewölbe.

A la fin, nous avons pu admirer van Gogh, La Nuit étoilée.

Gestern (lundi) begannen wir den sonnigen Tag mit einem Spaziergang auf den Berg der Märtyrer, wo sich viele junge Einsteiner auf dem Dorfplatz (Place du Tertre) porträtieren ließen. Anschließend besichtigten wir die Klosterkirche Saint-Pierre sowie die Basilika Sacré-Coeur ehe die Freizeit auf der Rue de Steinkerque für die letzten Einkäufe von Souvenirs genutzt wurde. Nach einem Picknick schlenderten wir zur Opéra Garnier und zu den Galeries Lafayette, dem schönsten und ältesten Kaufhaus von Paris. Mit platten Füßen aber voller neuer Eindrücke ging unser 7. Tag in der Hauptstadt zu Ende.

Heute fuhren wir mit einem Vorstadtzug aufs Land, nämlich zu Ludwig und seiner Familie nach Versailles. Avec nos guides sympa on a fait le tour du château: la chambre du roi, la fameuse galérie des glaces, la chapelle où furent mariés Louis XVI et Marie-Antoinette en 1770. Bei herrlichem Frühlingswetter machten wir noch einen kleinen Spaziergang durch die Gartenanlagen.

Demain, on va en cours. Après demain, malheureusement il faut quitter nos amis de Fénelon. Au revoir et à la prochaine....

Wie  in  jedem  Jahr  nahm  der  Französisch-Leistungskurs  aus  Jahrgang  11  am  25.  Januar 2016  wieder  am  prix  des  lycéens  teil.  Bei  diesem  Lektüre-Wettbewerb  lesen  die Schülerinnen und Schüler vier französische Jugendbücher, die sie im Unterricht vorstellen, über ihre Vor- und Nachteile debattieren und aus denen sie ihr Lieblingsbuch im Anschluss wählen. Die diesjährigen vier Bücher waren:

«  Après  la  vague »  von  Orianne Charpentier,  in  dem  es  um  die Tsunami-Katastrophe aus dem Jahr 2004  geht.  Maxime  verliert  dabei seine  Zwillingsschwester  und  muss lernen,  mit  dieser  Tragödieumzugehen.
« Ce  cahier  est  pour  toi »  von Valérie  Dayre  handelt  von  der Alzheimer-Krankheit und ist aus der Perspektive  einer  Großmutter geschrieben,  die  ihrem  Enkel  von ihren  Beobachtungen  im Seniorenheim  auf  einerseits humorvolle  Weise  in  einem Tagebuch  beschreibt,  darin andererseits  aber  auch  ihre konfusen  Momente  ersichtlich werden,  in  denen  die  Krankheit  die Oberhand gewinnt.
Bei  « Au  moins  un »  von  Irène Cohen-Janca  geht  es  um  ein Mädchen,  das  in  die  Berufswelt einsteigt  und  merkt,  dass  es  nicht darum  geht,  so  viel  Geld  wie möglich  zu  verdienen,  sondern seine  Träume  zu  verwirklichen,  um glücklich zu werden.

« Une  arme  dans  la  tête »  von Claire  Mazard  handelt  von  einem afrikanischen Flüchtlingsjungen, der als  Kindersoldat  für  sein  Land kämpfen muss und manipuliert wird. Als  Jugendlicher  gelingt  ihm  die Flucht  nach  Frankreich,  wo  er lernen  muss,  ein  „normales“  Leben zu führen.

Am  17.  Februar  2016  hieß  es  für  Lawrence  Rodemann,  unseren  diesjährigen  Vertreter, unser  Lieblingsbuch  bei  der  Landesjury  in  Hannover  zu  verteidigen.  Welches  Buch  an unserer Schule bzw. auf Landesebene gesiegt hat, dürfen wir erst am 18. März preisgeben, wenn  die  Bundeswahl  auf  der  Leipziger  Buchmesse  stattgefunden  haben  wird.  Das Siegerbuch  wird  dann  dank  eines  Zuschusses  des  Klett-Verlages  ins  Deutsche  übersetzt und als Schulbuchausgabe verlegt werden. Wir sind gespannt, auf welches Buch in diesem Jahr die Wahl fällt! 

Am Donnerstag, dem 21.1.2016, stellten sich erneut Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 8 und 9 einen Vormittag lang den vielfältigen und durchaus anspruchsvollen Aufgaben des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen.  In den Bereichen Kreatives Schreiben, Landeskunde, Wortergänzung, Leseverstehen und Hörverstehen ging es dieses Jahr in der Wettbewerbssprache Englisch (2 Teilnehmer aus der 8FA) um Neuengland  und  in Französisch (6 Teilnehmerinnen aus der 8B, 8FA und der 9FC)  um  Sport und Gesundheit. Alle Schüler  hatten zuvor in häuslicher Eigenarbeit einen vorgegebenen Vorlesetext und eine freie Äußerung in ihrer Wettbewerbssprache vorbereitet und auf CD aufgenommen. Jetzt heißt es abwarten, bis etwa im Juni die Ergebnisse bekannnt gegeben werden. Wir sind gespannt und hoffen, dass vielleicht wieder ein oder auch mehrere Schüler bei der Siegerehrung dabei sein dürfen, um einen Landespreis in Empfang nehmen zu dürfen. Es wäre schön, wenn auch im nächsten Schuljahr (2016/2017) wieder viele Schüler sich für den Wettbewerb begeistern könnten und sich bis Anfang Oktober über das Internet anmeldeten. Wir, die Fachlehrer, werden euch bei der Vorbereitung gern unterstützen.

P1130975P1130976P1130979

Zum Seitenanfang