Jetzt ist es Gewissheit: Das AEG hat mit dem Projekt "Das grüne AEG: Einsteins Streuobstwiese und Schulgarten- Lebensräume für Vögel, Bienen, Igel und Co" die Jury überzeugt und den 1. Platz beim Dr. Strahl NABU-Jugendnaturschutzpreis auf Landesebene erzielt. 

Beim diesjährigen Hamelner Pflasterfest am Samstag, den 25.8.18, gab es zum ersten Mal einen Beitrag des AEGs: Die Musik-AGs Junges Orchester, Bigband und Orchester unter der Leitung von Delia Hentschel, Tobias Carmine und Maren Dörner spielten vormittags ein 90minütiges abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm.

Anne Fuchs und Selina Remmel heißen die Siegerinnen beim schulinternen Europäischen Wettbewerb 2018 am Albert-Einstein-Gymnasium Hameln. Sie wurden für ihre ausgezeichneten Arbeiten beim Europäischen Wettbewerb ausgezeichnet. Die zwei Schülerinnen nahmen aus der Hand von Referendarin Charlotte Ottemeier und Koordinatorin Wiebke Wollenberg (Foto) nicht nur ihre Siegerurkunden entgegen, sondern auch den von Dr.  Matthias Loeding gestifteten Robert-Schuman-Pokal.

Die Fachgruppe Latein hat durch einen Waffelverkauf Spenden gesammelt für Menschen ohne festen Wohnsitz in Hameln und den gespendeten Betrag im Juni übergeben

Das Projekt "Das grüne AEG" ist in diesem Jahr Preisträger bei zwei Umweltpreisen. Am Sonntag, dem 9. September, erhielt das Projekt, vertreten durch Hagen Langosch, Marvin Sonntag und K. Hänel,  im Rahmen der Abschlussveranstaltung der Hamelner Umwelttage einen Scheck über 200 Euro für die geleistete Arbeit.

Am Donnerstag, dem 6. September, sorgten Schülerinnen und  Schüler der Garten-AG von Frau Schwarz  für Gemüsenachschub, denn sie säten unter Anleitung von Jan Jansen von der GemüseAckerdemie Stoppelrüben, Feldalat, Radieschen, Chinakohl, Kresse und Spinat auf die bereits abgeernteten Beete. Ebenfalls wurde fleißig Saatgut aus unseren Buschbohnen gewonnen sowie  Lauch, Zucchini und Tomaten geerntet.

Seite 1 von 11

Zum Seitenanfang