Im März 2018 soll das SHS-Projekt in die nächste Runde gehen.

Ab heute können sich Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 10-12 als Tutor bewerben.

Was müsst ihr mitbringen? Lust mit euren jüngeren Mitschülern (Jahrgänge 6 und 7) einmal in der Woche in der 7/8. Stunde zu arbeiten, gute Noten in den Fächern Deutsch, Mathe, Englisch, Französisch oder Latein.

Was bekommt ihr? Ein ordentliches Taschengeld, das mit einer sinnvollen Tätigkeit verdient wird und das gute Gefühl, etwas zum Schulleben des AEG beizutragen.

Auch in diesem Jahr haben die sechsten Klassen des AEG am 7. Dezember 2017 im Rahmen des Deutschunterrichts wieder am bundesweiten Vorlesewettbewerb teilgenommen, den Herr Schröder am AEG organisatorisch unterstützt hat.

Eine Sonderveranstaltung des Fachs Geographie findet am  Freitag, dem 26. Januar 2018, zwischen 11.30 – 13.00 Uhr in der Aula des Albert-Einstein-Gymnasiums statt: Ein Vortrag zum Thema „Desertifikation und Klimawandel – Vergangenheit und Gegenwart“.

Schülerinnen und Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums stellen sich seit Monaten den Herausforderungen unternehmerischer Selbstständigkeit. Unter dem Motto „Wirtschaft erleben“ werden die Jugendlichen selbst aktiv und tauchen in die spannende Welt der Unternehmensgründung ein. Grundlage liefert hierfür die IW JUNIOR gemeinnützige GmbH, die als Projektpartner bei der Unternehmensgründung berät und engagierte Junior-Unternehmer im November nach Hannover einlud.

Budapest – die Hauptstadt Ungarns
immer eine Reise wert !
Weltbekannte Sehenswürdigkeiten wie das Parlament, die Matthiaskirche, die Fischerbastei und der Heldenplatz warten auf euch, aber auch interessante Ausflüge in die nähere Umgebung und viele, viele neue Eindrücke.

Interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10 melden sich bitte unverbindlich (!) bis zum 19.01. an (siehe unten).

Albert-Einstein-Gymnasium unterstützt die Kinderstation mit 400 Euro

Kurz vor Weihnachten war es endlich soweit: 25 Schüler und Schülerinnen des AEG machten sich mit ihrer Lehrerin Frau Schindler auf, um sich anzusehen, wofür die Spenden der Projektgruppen „Upcycling“ und „Grünes AEG“ verwendet wurden.

Seite 3 von 11

Zum Seitenanfang