Auch in diesem Jahr haben die sechsten Klassen des AEG am 7. Dezember 2017 im Rahmen des Deutschunterrichts wieder am bundesweiten Vorlesewettbewerb teilgenommen, den Herr Schröder am AEG organisatorisch unterstützt hat.

Endlich hat es geklappt. Nach mehreren unglücklichen Finalniederlagen lief es in diesem Jahr besser für die Basketballer des AEG. In einem denkbar spannenden Finale gegen den Dauerrivalen vom Schiller Gymnasium hatten unsere Oberstufenschüler diesmal das notwendige Glück auf ihrer Seite. Mit dem Treffer zum 12:10 wenige Sekunden vor Spielschluss sicherten sie sich in diesem Jahr ungeschlagen den Titel.

Schülerinnen und Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums stellen sich seit Monaten den Herausforderungen unternehmerischer Selbstständigkeit. Unter dem Motto „Wirtschaft erleben“ werden die Jugendlichen selbst aktiv und tauchen in die spannende Welt der Unternehmensgründung ein. Grundlage liefert hierfür die IW JUNIOR gemeinnützige GmbH, die als Projektpartner bei der Unternehmensgründung berät und engagierte Junior-Unternehmer im November nach Hannover einlud.

AEG-Team gewinnt Bezirksmeisterschaften Volleyball WK lll weiblich

Auch in diesem Jahr zeigten sich die Volleyballerinnen erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften der Jahrgängen 2003-2006 in Salzhemmendorf. Es waren sechs Mannschaften zu Gast, so dass es eine Vorrunde gab und anschließend zwischen den Gruppen die Platzierungen ausgespielt wurden. Bereits das erste Spiel gegen das Humboldt-Gymnasium Bad Pyrmont war bis zur letzten Minute spannend und der erste Sieg konnte erst im dritten Entscheidungssatz errungen werden.

Albert-Einstein-Gymnasium unterstützt die Kinderstation mit 400 Euro

Kurz vor Weihnachten war es endlich soweit: 25 Schüler und Schülerinnen des AEG machten sich mit ihrer Lehrerin Frau Schindler auf, um sich anzusehen, wofür die Spenden der Projektgruppen „Upcycling“ und „Grünes AEG“ verwendet wurden.

Am 23.11.2017 fand erneut der Workshop Höhlenmalerei am AEG statt. Acht engagierte GrundschülerInnen tauchten in die Steinzeit ein, malten mit Feuereifer wie die Steinzeitmenschen und wendeten hierzu ähnliche Techniken an. Dazu zählen einfache Zeichenmaterialien wie Kohle und Kreide. Für die malerische Ausgestaltung setzten unsere Gäste den ganzen Körper ein. Die entstandenen Landschaften, Tierbilder, Jägerabbildungen und Handabdrücke durften als Trophäen mit nach Hause genommen werden. Nach eineinhalb Stunden zeigten die jungen Künstler ihre Arbeiten stolz ihren Eltern und gingen glücklich mit neuen Erfahrungen nach Hause.

Seite 5 von 10

Zum Seitenanfang