Am Donnerstag, dem 6. September, sorgten Schülerinnen und  Schüler der Garten-AG von Frau Schwarz  für Gemüsenachschub, denn sie säten unter Anleitung von Jan Jansen von der GemüseAckerdemie Stoppelrüben, Feldalat, Radieschen, Chinakohl, Kresse und Spinat auf die bereits abgeernteten Beete. Ebenfalls wurde fleißig Saatgut aus unseren Buschbohnen gewonnen sowie  Lauch, Zucchini und Tomaten geerntet.

Am heutigen Tage gingen die Schüler/innen der 5. Klassen mit ihren Klassenlehrern bzw. ihren Klassenlehrerinnen in den Schrebergarten der Garten-AG vom Albert-Einstein-Gymnasium, um die „Jahrgangsbäume“ zu pflanzen. Dies ist eine Tradition, die jeder neu eingeschulte Jahrgang durchführt.

 

Eine Plexiglasscheibe erhitzen und zu einem Winkel von 75° abknicken, eine Solarzelle und ein Amperemeter einbauen und dann noch Zentimeter für Zentimeter die Länge eines Drahtes so anpassen, dass die Anzeige stimmt. Fertig ist ein Gerät, das die Sonnenstrahlung in Watt pro Quadratmeter anzeigt.

Bei strahlendem Wetter fand am 18.04. das Richtfest des Schulzentrums Nord statt. Unter den Gästen waren der Landrat des Kreises Hameln-Pyrmont Tjark Bartels, der Oberbürgermeister Claudio Griese, der Schulleiter des AEG Christian Schmidt und die Schulleiterin der IGS Gudrun Kruppe.

Unter der Anleitung von Holger Strauß, dem Vorsitzenden der Kleingartenkolonie in Wangelist "Am
Riepenbach", zimmerten am Samstag, dem 2. Juni, engagierte Einsteiner aus den Jahrgängen 5-10

Am Freitag, den 02.03.2018 übergaben Frau und Herr Specht von der Hamelner Steuerberater- und Rechtsanwaltskanzlei Specht + Partner dem Fachbereich Physik des AEG vier Experimentierkästen für den Oberstufenunterricht.

Seite 7 von 13

Zum Seitenanfang