Am 21. September fand das 10. Bonner Mathematikturnier statt. Dieses Jahr war das erste Mal eine Schülergruppe des AEGs mit dabei. Schon Wochen im Voraus haben wir uns mit Herrn Dr. Grave getroffen, um uns mit den kniffligen Aufgaben aus vergangenen Jahren vorzubereiten. Am Vortag dann, anderthalb Stunden vor regulärem Schulbeginn, ging es für uns mit der Bahn nach Bonn. In der dortigen Jugendherberge haben wir mit den Teams von drei anderen Schulen aus Hannover, Köln und Münster weiter trainiert und den Wettbewerb im Kleinen simuliert.

Jetzt ist es Gewissheit: Das AEG hat mit dem Projekt "Das grüne AEG: Einsteins Streuobstwiese und Schulgarten- Lebensräume für Vögel, Bienen, Igel und Co" die Jury überzeugt und den 1. Platz beim Dr. Strahl NABU-Jugendnaturschutzpreis auf Landesebene erzielt. 

Am 20. September waren wir, eine Schülergruppe aus dem Jahrgang 11 begleitet von Frau Borchers, bei „Phoenix Contact“ in Bad Pyrmont zur Betriebserkundung. Dort wurde uns die Industrie 4.0 vorgestellt und wir erhielten Eindrücke modernster Produktionsverfahren.

Anne Fuchs und Selina Remmel heißen die Siegerinnen beim schulinternen Europäischen Wettbewerb 2018 am Albert-Einstein-Gymnasium Hameln. Sie wurden für ihre ausgezeichneten Arbeiten beim Europäischen Wettbewerb ausgezeichnet. Die zwei Schülerinnen nahmen aus der Hand von Referendarin Charlotte Ottemeier und Koordinatorin Wiebke Wollenberg (Foto) nicht nur ihre Siegerurkunden entgegen, sondern auch den von Dr.  Matthias Loeding gestifteten Robert-Schuman-Pokal.

Verschiedene Berufe, Institutionen, Ausbildungsgänge und Ausbildungsbetriebe wie beispielsweise die Polizei, Zoll, Bundeswehr, das Sana-Klinikum oder Phoenix Contact stellten sich am 29. August im Rahmen des Berufsweg-Parcours in der Aula des AEG vor. Für viele Schülerinnen und Schüler bedeutete diese „Mini-Messe“ eine wertvolle Orientierungshilfe für die Berufswahl. 

Das Projekt "Das grüne AEG" ist in diesem Jahr Preisträger bei zwei Umweltpreisen. Am Sonntag, dem 9. September, erhielt das Projekt, vertreten durch Hagen Langosch, Marvin Sonntag und K. Hänel,  im Rahmen der Abschlussveranstaltung der Hamelner Umwelttage einen Scheck über 200 Euro für die geleistete Arbeit.

Seite 2 von 10

Zum Seitenanfang